14.05.2012 in Demografische Entwicklung

Demografie: Kommunen sind der Dreh- und Angelpunkt

 

„Die Menschen spüren, wie sich der demografische Wandel in ihren Kommunen schon jetzt hautnah auswirkt. Und genau dort müssen wir gemeinsam gestalten. Es ist wichtig, dass die Kommunen mitmachen, sonst können wir unsere Heimat nicht auf den Wandel einstellen“, ist Sabine Bätzing-Lichtenthäler überzeugt. Sie ist gemeinsam mit Franz Müntefering Sprecherin der Arbeitsgruppe „Miteinander der Generationen im Demografischen Wandel“, die von der SPD-Bundestagsfraktion initiiert wurde.

06.09.2011 in Demografische Entwicklung

Sabine Bätzing-Lichtenthäler beim Neuwieder Hospizverein

 

"Sterbende fordern keine aktive Sterbebegleitung, wenn wir es ermöglichen, sie in ihrer letzten Lebensphase würdevoll zu begleiten und ihnen die Schmerzen nehmen", so Karin Michels vom Neuwieder Hospizverein.

30.01.2010 in Demografische Entwicklung

"Die Lebensbedingungen sind nicht gleichwertig"

 

Interview von Margret Karsch und Reiner Klingholz, Berlin-Institut, mit Prof. Dr. Klaus Brake, TU Berlin

SPD

Vizekanzler Olaf Scholz verspricht Unternehmen, Selbstständigen, Vereinen und Einrichtungen, die im November wegen der Corona-Pandemie geschlossen werden, "massive, in dieser Größenordnung bisher unbekannte Unterstützungsleistungen".

Wir haben mit unserem Vizekanzler und Finanzminister über eure Fragen, Sorgen und Wünsche zum sogenannten "Wellenbrecher-Lockdown" gesprochen.

Bund und Länder wollen die drastisch steigenden Corona-Infektionszahlen mit massiven Kontaktbeschränkungen über den November hinweg in den Griff bekommen. Gemeinsam. Schnell und entschlossen. Es gehe darum "jetzt hart gegenzusteuern", sagte Vizekanzler Olaf Scholz. Das Ziel: Familien, Freundinnen und Freunde sollen gemeinsam Weihnachten feiern können.

Vizekanzler Olaf Scholz fordert schnelle zusätzliche Maßnahmen gegen die rapide steigende Zahl der Corona-Infektionen. Der dramatische Anstieg in den vergangenen Tagen sei "sehr besorgniserregend", sagte Scholz am Dienstag. "Jetzt sind schnelle und entschlossene Schritte nötig, um diese neue Infektionswelle zu brechen."

Die Politik muss die Stahlindustrie befähigen, gewinnbringend und klimaneutral zu produzieren. Dazu kann auch eine staatliche Beteiligung sinnvoll beitragen. Ein Namensbeitrag des SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans.