Angelika Glöckner erneut in den Vorstand der Deutsch-Französischen Versammlung gewählt

Veröffentlicht am 21.02.2022 in Aktionen

Die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung hat bei ihrer 7. Sitzung, die am 21.02.2022 in Paris stattfand, die Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner erneut in den Vorstand der Versammlung gewählt.

Die Versammlung besteht aus 100 Mitgliedern, darunter 50 Abgeordnete des Deutschen Bundestages sowie 50 Abgeordnete der Assemblée Nationale und tagt mindestens zwei Mal jährlich. 

Jeweils zum Beginn der jeweiligen Wahlperiode werden die Mitglieder der Versammlung und des Vorstands vom Deutschen Bundestag oder der Assemblée Nationale benannt. Die Versammlung ergänzt die deutsch-französischen Beziehungen auf parlamentarischer Ebene und wacht über die deutsch-französische Zusammenarbeit. Sie begleitet die bilateralen Ministerräte und die Arbeit des gemeinsamen Verteidigungs- und Sicherheitsrats. Zudem formuliert die Versammlung Vorschläge zu Fragen, die die deutsch-französischen Beziehungen betreffen, mit dem Ziel, das deutsche und französische Recht anzugleichen. Die Zusammenarbeit basiert auf dem Deutsch-Französischen Parlamentsabkommen, das am 11. März 2019 von der Assemblée Nationale und am 20. März 2019 vom Deutschen Bundestag verabschiedet worden ist.

Angelika Glöckner ist direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Pirmasens in der Südwestpfalz an der Grenze zu Frankreich. Sie setzt sich für die deutsch-französischen Beziehungen, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und das soziale Europa ein.

 

SPD

Mit dem Bürgergeld sorgt die Ampelkoalition für die größte Sozialreform seit 20 Jahren. Und entwickelt hat sie die SPD! Hartz IV ist damit Geschichte. Ein Namensbeitrag der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Lars Klingbeil.

25.11.2022 10:30
Das Bürgergeld kommt.
Wer plötzlich seinen Job verliert, braucht einen Sozialstaat als Partner, der ihm zur Seite steht. Das ist die Grundidee des neuen Bürgergelds. Egal, wie groß die Herausforderungen sind: Deutschland packt das. Mit Sozialer Politik für Dich.

"Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt" - bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff.

Leidenschaftliche Debatten, frische Ideen und klare Positionen. Am Wochenende haben wir gemeinsam neue politische Konzepte entworfen - damit auch morgen ein guter Tag werden kann.

SPD-Chef Lars Klingbeil hat sich dafür ausgesprochen, die Haltung zu Russland grundsätzlich zu ändern. "Die Aussage, dass es Sicherheit und Stabilität in Europa nicht gegen, sondern nur mit Russland geben kann; dieser Satz hat keinen Bestand mehr", sagte Klingbeil am Dienstag in Berlin.