SPD Südpfalz gründet AG „Migration und Vielfalt“

Veröffentlicht am 19.09.2014 in AntiFa/Migration

Der SPD-Unterbezirk Südpfalz hat auf einer Gründungsversammlung die Arbeitsgemeinschaft „Migration und Vielfalt“ ins Leben gerufen. Zum Vorsitzenden der neuen AG wählte die Versammlung Ziya Yüksel aus Kuhardt.

Zu seinen Stellvertretern wurden Aydin Tas (Landau) und Jörg Stalter (Ilbesheim) gewählt. Beisitzer/innen wurden Lisa Reinheimer (Landau), Michael Falk (Landau), Selina Nückel (Rülzheim), Birgit Halkenhäuser (Herxheim) und Carsten Welsch (Kuhardt).

Seine Kandidatur für den Vorsitz hatte Ziya Yüksel, Vorsitzender des Beirates für Migration und Integration im Kreis Germersheim, mit einem starken Engagement für Mitgestaltung und Verbesserung auf kommunaler Ebene begründet. “Ich spüre bei meiner Arbeit und meiner ehrenamtlichen Tätigkeit ein großes Bedürfnis, mitgestalten zu wollen“, so Yüksel. Er wolle zudem Verantwortung übernehmen und die Lebenssituation der Menschen vor Ort verbessern. Miteinander zu arbeiten sei besser als nur ständig übereinander zu reden. Er habe in seiner Jugend Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren und es gelte, entschieden dagegen anzukämpfen. Für ihn sei die Einbürgerung sehr wichtig gewesen und die Teilnahme an den ersten Wahlen sei für ihn eine intensive Erfahrung gewesen, betonte der neu gewählte erste Vorsitzende.

Vor der Wahl des Vorstandes hatte der Unterbezirksvorsitzende Thomas Hitschler (MdB) darauf hingewiesen, dass die Gründung einer AG „Migration und Vielfalt“ angesichts gegenwärtiger Probleme wie Fremdenhass und der katastrophalen Lage vieler Flüchtlinge aktueller denn je sei. In der Südpfalz bestünden auf Unterbezirksebene viele Arbeitsgemeinschaften, die Impulse und gute Ideen für die politische Arbeit lieferten, so Hitschler. Er sei sicher, dass die neu gegründet Arbeitsgemeinschaft wichtige Denkanstöße für die politische Arbeit liefern werde.

 

SPD

24.01.2022 22:33
"Kurs halten" .
Bund und Länder halten angesichts der Omikron-Welle an den bestehenden Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung fest. Kanzler Olaf Scholz rief dazu auf, vorsichtig zu bleiben und weiter auf Impfen und Boostern zu setzen: "Dann haben wir eine gute Chance, weiter gut durch diese schwierige Gesundheitskrise zu kommen."

24.01.2022 22:21
"Es zerreißt mir das Herz".
Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich nach dem Amoklauf in Heidelberg tief erschüttert gezeigt. "Es zerreißt mir das Herz, solch eine Nachricht zu erfahren", sagte der Kanzler am Montag. Er sprach den Angehörigen, den Opfern und den Studentinnen und Studenten der Universität Heidelberg sein Beileid aus.

24.01.2022 15:09
"Stunde der Diplomatie".
SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat vor einer Eskalation im Konflikt an der russisch-ukrainischen Grenze gewarnt. Alle Beteiligten müssten sich "bis zuletzt für eine friedliche Lösung einsetzen".

24.01.2022 11:41
Krieg in Europa verhindern!.
SPD-Chef Lars Klingbeil hat klare Unterstützung für den Kurs der Bundesregierung im Umgang mit dem Konflikt an der russisch-ukrainischen Grenze bekräftigt. Gemeinsam mit anderen sei Deutschland in der Pflicht, alle diplomatischen Bemühungen zu nutzen, "um einen Krieg mitten in Europa zu verhindern.

22.01.2022 18:27
Sicherheit im Wandel.
Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen.