SPD Südpfalz gründet AG „Migration und Vielfalt“

Veröffentlicht am 19.09.2014 in AntiFa/Migration

Der SPD-Unterbezirk Südpfalz hat auf einer Gründungsversammlung die Arbeitsgemeinschaft „Migration und Vielfalt“ ins Leben gerufen. Zum Vorsitzenden der neuen AG wählte die Versammlung Ziya Yüksel aus Kuhardt.

Zu seinen Stellvertretern wurden Aydin Tas (Landau) und Jörg Stalter (Ilbesheim) gewählt. Beisitzer/innen wurden Lisa Reinheimer (Landau), Michael Falk (Landau), Selina Nückel (Rülzheim), Birgit Halkenhäuser (Herxheim) und Carsten Welsch (Kuhardt).

Seine Kandidatur für den Vorsitz hatte Ziya Yüksel, Vorsitzender des Beirates für Migration und Integration im Kreis Germersheim, mit einem starken Engagement für Mitgestaltung und Verbesserung auf kommunaler Ebene begründet. “Ich spüre bei meiner Arbeit und meiner ehrenamtlichen Tätigkeit ein großes Bedürfnis, mitgestalten zu wollen“, so Yüksel. Er wolle zudem Verantwortung übernehmen und die Lebenssituation der Menschen vor Ort verbessern. Miteinander zu arbeiten sei besser als nur ständig übereinander zu reden. Er habe in seiner Jugend Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren und es gelte, entschieden dagegen anzukämpfen. Für ihn sei die Einbürgerung sehr wichtig gewesen und die Teilnahme an den ersten Wahlen sei für ihn eine intensive Erfahrung gewesen, betonte der neu gewählte erste Vorsitzende.

Vor der Wahl des Vorstandes hatte der Unterbezirksvorsitzende Thomas Hitschler (MdB) darauf hingewiesen, dass die Gründung einer AG „Migration und Vielfalt“ angesichts gegenwärtiger Probleme wie Fremdenhass und der katastrophalen Lage vieler Flüchtlinge aktueller denn je sei. In der Südpfalz bestünden auf Unterbezirksebene viele Arbeitsgemeinschaften, die Impulse und gute Ideen für die politische Arbeit lieferten, so Hitschler. Er sei sicher, dass die neu gegründet Arbeitsgemeinschaft wichtige Denkanstöße für die politische Arbeit liefern werde.

 

SPD

Die Bewegung Pulse of Europe (Puls Europas) mobilisiert in ganz Europa die Menschen für die europäische Idee, weil sie Europa nicht den Nationalisten überlassen will. Für dieses Engagement verleiht ihr die SPD den diesjährigen Gustav-Heinemann-Bürgerpreis.


Endlich ist Schluss mit der Ausbeutung von Paketboten! Die SPD hat sich im Koalitionsausschuss am Dienstag erfolgreich mit ihrer Forderung durchgesetzt, eine so genannte Nachunternehmerhaftung einzuführen.

Briefwahl bei der Europawahl 2019: Ab wann und bis wann ist sie möglich? Wie laufen Beantragen und Abschicken? Geht das auch im Ausland? Hier die Infos.

08.05.2019 09:34
Das soziale Europa - jetzt!.
Viele Millionen sahen die Wahlarena in der ARD. Sie sahen einen Kandidaten der konservativen Europäischen Volkspartei, der keine Ideen für Europa hat - und sich nicht glaubhaft gegen Rechts abgrenzt. Und sie sahen mit Frans Timmermans den Spitzenkandidaten der Europäischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, der weiß, wie er als zukünftiger EU-Kommissionspräsident ein sozial gerechtes Europa entwickelt.

Kommt zusammen! Macht Europa stark. Triff die sozialdemokratischen Spitzenkandidaten Katarina Barley und Udo Bullmann in Deiner Nähe! Komm vorbei und sprich mit uns über Deine Ideen für Europa. Wir freuen uns über Dein Kommen!