3. Kommunalpolitische Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion

Veröffentlicht am 14.03.2010 in Termine

Die Wirtschafts- und Finanzkrise belastet die kommunalen Haushalte schwer. Zusätzlich vergrößert die Regierung mit ihrer unsinnigen Steuerpolitik die kommunalen Defizite und bereitet die Abschaffung der Gewerbesteuer vor. Wir brauchen deshalb einen Rettungsschirm für Kommunen und müssen die kommunalen Unternehmen stärken.

Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Frank Walter Steinmeier hat zahlreiche Kommunalpolitiker und Vertreter kommunaler Unternehmen eingeladen um mit ihnen notwendige Maßnahmen zu beraten. Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel wird unsere Vorschläge für einen kommunalen Rettungsschirm vorstellen. Oberbürgermeister Stephan Weil, Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen, schildert die Lage und Entwicklungsperspektiven der Kommunalwirtschaft. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Termin:
15. März 2010, 11.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Ort:
Fraktionssaal (Raum 3 S 001)
Reichstagsgebäude, Fraktionsebene

Programm

11.30 Uhr
Begrüßung
Bernd Scheelen, MdB
Kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Starke Kommunen - Starke Stadtwerke
Frank-Walter Steinmeier, MdB
Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

Lage und Entwicklungsperspektiven der Kommunalwirtschaft
OB Stephan Weil
Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen e.V.

Diskussion

13.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Mittagspause

Rettungsschirm für Kommunen
Sigmar Gabriel, MdB
Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands

Diskussion

Schlusswort
Joachim Poß, MdB
stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

ca. 16.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

 

SPD

14.06.2021 16:08
Mut zum Vorsprung.
Vizekanzler Olaf Scholz will einen neuen Aufbruch für Ostdeutschland. Chancen für neue, gut bezahlte Jobs sieht er insbesondere bei den Zukunftsfeldern Mobilität und Wasserstoff. V

Die Netz-Highlights rund um die SPD, die auch rückblickend keiner verpasst haben sollte. Diese Woche unter anderem mit einer Website, die wir den Grünen geklaut haben und einer wichtigen Botschaft von Olaf Scholz für Mieterinnen und Mieter.

11.06.2021 14:20
Keine Rente mit 68!.
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept - ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter.

Historischer Schritt gegen Ausbeutung: Der Bundestag hat ein Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in internationalen Lieferketten verabschiedet.

Olaf Scholz will als Kanzler den Anstieg der Mieten energisch bremsen. Beim Deutschen Mietertag stellte er seine Pläne für bezahlbares Wohnen vor und kündigte eine Bau-Offensive an.