15. Juni | Wieder Ladies Day der SPD-Bundestagsfraktion

Veröffentlicht am 12.05.2012 in Ankündigungen

Unternehmerinnen können sich bei Sabine Bätzing-Lichtenthäler bewerben

Die SPD-Bundestagsfraktion veranstaltet am Freitag, den 15. Juni 2012 bereits zum neunten Mal einen Ladies Day. Er soll Unternehmerinnen aus ganz unterschiedlichen Branchen einen Einblick in die politische Arbeit in Berlin gewähren. Sabine Bätzing-Lichtenthäler lädt wie in jedem Jahr eine Unternehmerin aus dem Wahlkreis dazu ein.

„Der Ladies Day ist eine wunderbare Gelegenheit, das politische Berlin kennen zu lernen und Netzwerke zu knüpfen. Das Interesse an diesem Tag ist jedes Jahr groß“, freut sich die Abgeordnete.

Den Teilnehmerinnen wird ein interessantes Programm geboten. So werden sie unter anderem das Reichstagsgebäude kennenlernen und mit dem Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier ein Gespräch führen. Ein Erinnerungsfoto mit ihm gehört auch diesmal dazu. Außerdem werden die Teilnehmerinnen eine Debatte des Deutschen Bundestages von der Tribüne aus verfolgen können. Nur die Reisekosten müssen von den Teilnehmerinnen getragen werden.

Wer am Ladies Day teilnehmen möchte, kann sich bis zum 1. Juni 2012 im Wahlkreisbüro von Sabine-Bätzing-Lichtenthäler, bei Michael Weller, Bahnhofstraße 19, 57518 Betzdorf oder unter sabine.baetzing-lichtenthaeler@wk2.bundestag.de bewerben.

 

SPD

Auch zahlreiche Prominente beziehen klar Stellung für den Wahlsonntag. In einem Aufruf der "Aktion für mehr Demokratie" kämpfen sie für "eine starke SPD" und "für einen Bundeskanzler Olaf Scholz".

23.09.2021 11:39
Ganz sicher Berlin.
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt - und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist.

Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein - mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD.

Briefwahlunterlagen bestellt, aber noch nicht abgeschickt? Auf geht’s! Bis Mittwoch, 22. September, sollten die Unterlagen in der Post sein.

Sechs Tage vor der Bundestagswahl haben die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans den Anspruch unterstrichen: "Wir setzen auf Sieg!" Der Platz von CDU und CSU müsse die Opposition sein.