Yasmin Fahimi gratuliert Roger Lewentz zur Wiederwahl

Veröffentlicht am 15.11.2014 in Landespolitik

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi gratuliert dem Vorsitzenden der SPD in Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, zu seiner Wiederwahl:

Meine herzlichen Glückwünsche sende ich Roger Lewentz, der an diesem Samstag mit einem starken Ergebnis in seinem Amt als Landesvorsitzender der SPD in Rheinland-Pfalz bestätigt worden ist. Anderthalb Jahre vor der Landtagswahl sind die Sozialdemokraten in Rheinland-Pfalz damit gut aufgestellt. Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer sorgt Roger Lewentz als Innenminister und Landeschef dafür, das Rheinland-Pfalz gut vorbereitet ist auf die anstehenden Herausforderungen.

Die hervorragende Arbeitsmarktpolitik der Landesregierung in Mainz sorgt dafür, dass Rheinland-Pfalz bundesweit eine der niedrigsten Arbeitslosigkeitsquoten vorweisen kann. Das partnerschaftliche Miteinander und die Investitionen in Bildung und Ausbildung zahlen sich aus. Kaum ein anderes Bundesland hat früh so konsequent schon auf eine kluge frühkindliche Bildung gesetzt wie Rheinland-Pfalz. Dieses Engagement zeigt Wirkung – und ist Vorbild für andere Länder.

Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Roger Lewentz und gratuliere dem gesamten Landesverband zu einer guten Wahl.

 

SPD

08.07.2020 15:44
Europas Verantwortung.
Mit der Corona-Krise ist die Aufmerksamkeit auf die Geflüchteten auf den griechischen Inseln zunehmend in den Hintergrund getreten. Insbesondere Minderjährige leiden unter der Situation. Europaweit koordinierte und solidarische Hilfe kommt nur langsam voran. Einige Staaten haben sich dennoch auf den Weg gemacht. Aber wie ist die Lage aktuell? Ein Sachstandsbericht.

Das Bundeskabinett hat die erste nationale Gleichstellungsstrategie beschlossen. Frauenministerin Franziska Giffey hat dafür alle Ministerien in die Pflicht genommen. Damit wird Gleichstellung von Frauen und Männern verbindlicher Auftrag in jedem Politikfeld.

SPD und Gewerkschaften beraten gemeinsam, wie Beschäftigung gesichert werden kann - nicht nur in der Corona-Krise, sondern auch darüber hinaus.

Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. "Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können", sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

Der Bundestag hat am Freitag den schrittweisen Kohleausstieg bis spätestens 2038 beschlossen. "Wir treiben den Klimaschutz voran und verlieren die Menschen in den Revieren nicht aus den Augen", sagt SPD-Chef Norbert Walter-Borjans.