KfW-Fördergelder für die ökologische Sanierung wieder verfügbar

Veröffentlicht am 29.01.2010 in Energie und Umwelt

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kann nun nach einer Auszahlungssperre wieder Fördergelder zur Öko-Sanierung auszahlen. Darauf macht der Kreuznacher Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper aufmerksam.

"Wer in Rheinland-Pfalz einen Hausbau, den Bau einer Solaranlage oder eine Altbausanierung plant, sollte jetzt einen Antrag auf günstige Kredite oder Zuschüsse bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellen", so Körper.

Das Fördervolumen des Erfolgsprogrammes wird für das laufende Jahr niedriger ausfallen als für das vergangene Jahr. "Das Programm ist so beliebt, dass im letzten Jahr Fördergelder vorgezogen wurden. Meine Kollegen und ich halten es jedoch für absolut notwendig, dass die Fördergelder dem Bedarf angepasst werden. Denn davon profitieren die Umwelt, Hausbesitzer und das lokale Handwerk gleichermaßen", sagt Fritz Rudolf Körper.

Weitere Informationen bei der KfW

 

SPD

30.07.2021 11:48
Schwung am Arbeitsmarkt.
Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt.

Als Bundeskanzler will Olaf Scholz endlich die Gleichstellung von Frauen und Männern erreichen.

29.07.2021 15:08
Jetzt spenden!.
Zahlreiche deutsche Hilfsorganisationen bitten um Spenden, um die Nothilfe für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Deutschland zu unterstützen.

Die SPD macht Druck für mehr Schwung in der Impfkampagne. Kanzlerkandidat Olaf Scholz fordert unkomplizierte Lösungen: etwa mobile Teams in Turnhallen oder vor Supermärkten.

Mit uns können sich alle auf ein würdiges Leben im Alter verlassen - mit einer stabilen und sicheren Rente. CDU und CSU dagegen geben keine Rentengarantie in ihrem Wahlprogramm. Das macht SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz klar.