Erhalt der Mandelbäume an der B38 in Oberotterbach

Veröffentlicht am 14.01.2016 in Pressemitteilung

"Wir sind erfreut über die Ergebnisse des heutigen Gesprächs zum Erhalt der Mandelbäume in Oberotterbach. Dies zeigt, dass die Entwicklung, die wir Ende des Jahres angestoßen haben, zu guten Ergebnissen führen kann“, erklärten heute Thomas Hitschler, südpfälzischer Bundestagsabgeordneter und Alexander Schweitzer, Wahlkreisabgeordneter an der Südlichen Weinstraße und Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

Damit ist der Erhalt der Mandelbäume aller Voraussicht nach gesichert. „Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen – insbesondere gegenüber dem Mainzer Verkehrsministerium erfolgreich waren. Auch danken wir der Landrätin Theresia Riedmaier, die sich ebenfalls für den Erhalt eingesetzt hat“, so Schweitzer und Hitschler.

Die beiden Abgeordneten wollen mit ihrer Initiative erreichen, dass der Bau des Radweges neu überplant wird und die Rahmenbedingungen so angepasst werden, dass der Bau des Radweges nicht für eine Fällung der Bäume sorgt. Bei einem Vor-Ort-Termin Ende des vergangenen Jahres hatten die Abgeordneten angekündigt, hierfür die Bundesminister Dobrindt und Hendricks anzuschreiben. „Wir haben uns heute mit entsprechenden Schreiben an die beiden Minister gewandt“, so Hitschler und Schweitzer weiter. Sowohl das Vorgehen als auch die Briefe seien mit den kommunalen Vertretern entsprechend abgestimmt. 

 

SPD

04.11.2020 23:47
Das Wichtigste zu Corona.
Bund und Länder haben neue Beschlüsse gefasst, um die drastisch steigenden Corona-Infektionszahlen in den Griff bekommen. Gemeinsam. Schnell und entschlossen. Wir informieren über die wichtigsten Tipps, Hilfen und Informationen, wie wir Corona bekämpfen und dabei die Gesellschaft zusammenhalten.

Die deutsche Sozialdemokratie trauert um Harald Ringstorff. Ein Jahrzehnt lang prägte Ringstorff als Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommern. Er starb am vergangenen Donnerstag im Alter von 81 Jahren, wie die Staatskanzlei am Montag in Schwerin mitteilte.

In der Topetage vieler deutscher Firmen sitzt keine einzige Frau. Das will die SPD bei großen Unternehmen ändern. Nach zähem Ringen mit der Union soll ein Gesetz für mehr Frauen in Führungspositionen kommen - und zwar möglichst schnell. "Manches dauert viel zu lange. Aber endlich haben wir im Quoten-Streit mit der Union was erreicht!", freut sich Vizekanzler Olaf Scholz.

Das Erfolgsmodell der Kurzarbeit wird verlängert, um Arbeitsplätze und das Auskommen von Millionen Beschäftigten und ihren Familien zu sichern. Auch 2021 gilt: Kurzarbeitergeld kann einfacher und länger in Anspruch genommen werden. Wer länger in Kurzarbeit ist, bekommt mehr Geld. Und es werden Anreize für Qualifizierung geschaffen.

Kritik am Regierungshandeln und Proteste sind wichtig und notwendig. Unterstellungen, Falschbehauptungen und üble Hetze aber sind gefährlich für die Demokratie. Ein Namensbeitrag der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zum neuen Infektionsschutzgesetz.