16. Januar | Das Rentenpaket und was steckt drin?

Veröffentlicht am 02.01.2015 in Ankündigungen

Fraktion vor Ort mit Doris Barnett und Katja MastHistorisches Rathaus Assenheim | Langstr. 19 |  67126 Hochdorf-Assenheim 
 

Mit dem Rentenpaket hat die Große Koalition die vereinbarten Verbesserungen in der Rente umgesetzt. Dabei geht es nicht um Geschenke. Es geht darum, die Lebensleistung von Menschen besser anzuerkennen: Seit 1. Juli 2014 können alle, die lange gearbeitet und 45 Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben, abschlagsfrei in Rente gehen. Zunächst gilt das für Personen ab 63 Jahre, dann wird das Alter schrittweise auf 65 Jahre angehoben.

Wer über die Regelaltersgrenze hinaus sein Arbeitsverhältnis fortsetzen will, kann dies jetzt rechtssicher und rentensteigernd tun. Eltern, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, bekommen durch die Berücksichtigung eines zusätzlichen Jahres der Kinderziehungszeit mehr Anerkennung in der Rente. Außerdem wird die Erwerbsminderungsrente für Menschen, die zukünftig aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr berufstätig sein können, erhöht. Und auch das Reha-Budget wird aufgestockt.

Die SPD-Bundestagsfraktion möchte Sie vor Ort über das Rentenpaket informieren und Ihre konkreten Fragen beantworten. Häufige Fragen sind: Welche Zeiten zählen zu den 45 Beitragsjahren in der gesetzlichen Rentenversicherung? Wann kann ich abschlagsfrei zwei Jahre früher in Rente gehen? Wie kann ich auch nach Erreichen der Regelaltersgrenze weiter arbeiten? Muss ich die „Mütterrente“ beantragen? Ab wann und für wen gelten die Änderungen bei der Erwerbsminderungsrente? Sicher haben Sie noch viele weitere Fragen, die Sie an diesem Abend zur Sprache bringen können.

Programm & Anmeldung

 

SPD

Baff, Alarm, Weltuntergang: Nach dem Sieg von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans in der Mitgliederbefragung zum SPD-Parteivorsitz sehen Teile von Politik und Medien die SPD wieder am Abgrund. Doch das Gegenteil ist der Fall, wie einige Kommentatoren bestätigen. Wir haben die wichtigsten Pressestimmen für euch gesammelt.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz & Olaf Scholz. "Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD."

27.11.2019 18:14
Zusammen vorangehen.
"Lasst uns gemeinsam zeigen, wie viel mehr in uns steckt, wenn wir zusammen vorangehen", schreiben Malu Dreyer und Lars Klingbeil in einem gemeinsamen Artikel zum Ende der Mitgliederabstimmung. "Mit neuer Führung und einem klaren Kompass werden wir den Beweis erbringen, dass die Sozialdemokratie die bestimmende politische Kraft der Zukunft wird. Dafür werden auch wir uns mit ganzer Kraft und aus tiefstem Herzen einsetzen."

Alle Kinder verdienen die gleichen Chancen im Leben. Unser Ziel: Deutschland soll das kinderfreundlichste Land in ganz Europa werden! Dafür haben wir eine sozialdemokratische Kindergrundsicherung entwickelt. "Wir wollen einen Systemwechsel", betont die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer.

10.11.2019 19:18
Die Grundrente kommt!.
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich am Sonntag die Spitzen der Großen Koalition geeinigt.