10. April | Verbraucherschutz - aktueller denn je

Veröffentlicht am 05.04.2013 in Ankündigungen

Sabine Bätzing-Lichtenthäler trifft Ulrike von der Lühe in Neuwied

Meldungen über Lebensmittelskandale erschrecken in regelmäßigen Abständen die Verbraucher. Ob Pferdefleisch auf betrügerische Weise in Lebensmitteln eingearbeitet wurde oder Bio-Eier, die nicht dem erwarteten Standard entsprechen.

Die Verbraucher sind getäuscht. Dies gilt auch bei unerwünschter Telefonwerbung, bei untergeschobenen Verträgen oder Kostenfallen bei Handys und Apps. Sogar die individuellen Gesundheitsleistungen bei Ärzten rufen die Verbraucherschützer auf den Plan. Es ist nicht immer leicht, sich bei den Angeboten und Vertragsbedingungen zurechtzufinden.

„Ich bin sehr froh, dass Ulrike von der Lühe von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mein Gast ist. Sie kann uns bestens informieren und Antworten geben“, so Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die in der Reihe „Sabine trifft…!“ zu diesem aktuellen Thema eingeladen hat.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 10. April 2013 um 19.00 Uhr im Alten Brauhaus zur Nette, Augustastraße 58, in Neuwied statt.

Die Besucher können natürlich Fragen stellen und Anregungen geben. Jedermann ist eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

SPD

Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. "Aufbruch und Fortschritt" seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen.

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an.

Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden.

Ab Montag sind Corona-Schnelltests nicht mehr für alle kostenlos. Wer darf sich noch kostenlos testen lassen? Und welche Nachweise braucht man jetzt für Gratis-Tests?

Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien.