CDU räumt familienpolitische Zusagen ab

Veröffentlicht am 13.04.2011 in Landespolitik

Zum Stopp des Elterngeldausbaus durch Bundesfamilienministerin Schröder erklärt SPD-Generalsekretärin Heike Raab:

„Ohne mit der Wimper zu zucken räumt Kristina Schröder den versprochenen Ausbau des Elterngeldes einfach so wieder ab und lässt junge Familien im Regen stehen. Vor den Wahlen hat sie sich für die Ausbaupläne noch feiern lassen und den Menschen ohne Überprüfung, wie der Ausbau zu finanzieren wäre, versprochen, junge Familien besser zu unterstützen. Nach den Wahlen fällt der CDU-Ministerin plötzlich auf, dass dies nicht zu finanzieren ist. Dieses Theater könnte man leicht auch Wahlbetrug nennen“, kritisiert Raab das Vorgehen der Ministerin.

„Im Gegensatz zu diesem Eiertanz hat die SPD in Rheinland-Pfalz einen klaren Kurs, Familien gerecht zu entlasten. Mit dem gebührenfreien Kindergarten sparen junge Familien mit zwei Kindern fast 2000 Euro im Jahr. Der Ausbau der Betreuungsangebote und der Ganztagsschulen für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eines unserer wichtigsten Ziele. Wir werden auch in Zukunft dafür einstehen, dass Rheinland-Pfalz das familienfreundlichste Land Deutschlands bleibt“, so Raab.

 

SPD

14.06.2021 16:08
Mut zum Vorsprung.
Vizekanzler Olaf Scholz will einen neuen Aufbruch für Ostdeutschland. Chancen für neue, gut bezahlte Jobs sieht er insbesondere bei den Zukunftsfeldern Mobilität und Wasserstoff. V

Die Netz-Highlights rund um die SPD, die auch rückblickend keiner verpasst haben sollte. Diese Woche unter anderem mit einer Website, die wir den Grünen geklaut haben und einer wichtigen Botschaft von Olaf Scholz für Mieterinnen und Mieter.

11.06.2021 14:20
Keine Rente mit 68!.
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept - ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter.

Historischer Schritt gegen Ausbeutung: Der Bundestag hat ein Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in internationalen Lieferketten verabschiedet.

Olaf Scholz will als Kanzler den Anstieg der Mieten energisch bremsen. Beim Deutschen Mietertag stellte er seine Pläne für bezahlbares Wohnen vor und kündigte eine Bau-Offensive an.