Unsere Abgeordneten

Nicht jeder rheinland-pfälzische Wahlkreis ist in dieser Legislaturperiode durch einen eigenen SPD-Abgeordneten im Bundestag vertreten. Den Anliegen und Fragen der Bürgerinnen und Bürger dieser Wahlkreise nehmen sich die Abgeordneten der angrenzenden Wahlkreise an. 

Dr. Katarina Barley | Wahlkreis 203 Trier
Betreuung: WK 200 | Mosel/Rhein-Hunsrück (LK Bernkastel-Wittlich)
Betreuung: WK 202 | Bitburg (LK Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm)

Doris Barnett | Wahlkreis 207 Ludwigshafen/Frankenthal
Betreuung: WK 208 | Neustadt-Speyer (Speyer)

Angelika Glöckner | Wahlkreis 210 Pirmasens

Marcus Held | Wahlkreis 206 Worms
Betreuung: WK 205 | Mainz
Betreuung: WK 208 | Neustadt-Speyer (LK Bad Dürkheim, Neustadt)

Gustav Herzog | Wahlkreis 209 Kaiserslautern
Betreuung: WK 201 | Kreuznach

Thomas Hitschler | Wahlkreis 211 Südpfalz
Betreuung: WK 208 | Neustadt-Speyer (Neustadt a. d. Weinstraße)

Andrea Nahles | Wahlkreis 198 Ahrweiler
Betreuung: WK 202 | Bitburg (Vulkaneifel)

Detlev Pilger | Wahlkreis 199 Koblenz
Betreuung: WK 200 | Mosel/Rhein-Hunsrück (Cochem Zell, Rhein-Hunsrück-Kreis)

Gabi Weber | Wahlkreis 204 Montabaur
Betreuung: WK 197 | Neuwied

 

SPD

2015 hat die Weltgemeinschaft das Pariser Klimaabkommen beschlossen: Die Erderwärmung muss auf bis 2050 auf 1,5 bis 2 Grad begrenzt werden. Das war nicht nur ein historischer Schritt, sondern Verpflichtung und Versprechen zugleich. Andrea Nahles in ihrem Namensbeitrag zur sozialdemokratischen Klimapolitik.

Nach Grundrente und Arbeitsmarkt stellt SPD-Chefin Andrea Nahles ein umfassendes Konzept für die Pflege der Zukunft vor. Ziel ist, die Pflege so zu organisieren, dass sich jede und jeder darauf verlassen kann, im Alter gut gepflegt zu werden, von qualifiziertem und gut bezahltem Personal - und, dass die Pflege bezahlbar bleibt.

06.04.2019 15:44
Jetzt ist unsere Zeit.
.
Auf ihrem Ostkonvent hat die SPD ein "Zukunftsprogramm Ost" vorgestellt. Es geht um Anerkennung und Aufbruch.

Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos. Unsere Botschaft an die Menschen in Großbritannien ist klar: Die Tür für euch bleibt offen. Großbritannien gehört für uns zur Europäischen Union.

Europa steht vor großen Herausforderungen. Die sind zu meistern - wenn Deutschland und Frankreich mit vereinten Kräften neuen Schwung in die deutsch-französische Partnerschaft bringen. Ein Gastbeitrag der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles und der Fraktionsvorsitzenden der französischen Sozialisten, Valérie Rabault, in der FAZ.